Fortbildung und Supervision

Ego-State-Therapie Institut Rheinland

Große Wildblumenwiese mit Mohnblüten
Die Fortbildungen finden in Bonn statt
Wir legen Wert auf eine gute Atmosphäre im Seminar, bei den Räumen und beim Catering.
Die Teilnehmerzahl liegt meist bei 18-25 Personen.
  • Ego-State-Theorie und -Therapie im Rahmen des Curriculums der EST-DE 2017/2019
    Die Seminare 1 und 2 umfassen die Vorstellung des Ego-State-Modells der Begründer Helen und John Watkins, die unterschiedlichen Weiterentwicklungen im Überblick, Basistechniken der Kontaktaufnahme mit inneren Anteilen und besondere Vorsichtsmaßnahmen bei traumatisierten PatientInnen, Einbeziehung von Ressourcen, spezielle Techniken und Behandlungsplanung.

    Im Seminar 3 wird, z.T. anhand eigener Fälle der TeilnehmerInnen, die Anwendung neuer und bekannter Techniken vorgestellt und geübt. So werden Sicherheit und Kreativität gestärkt.

    Das Seminar 4 umfasst Kontaktaufnahme mit verletzten und traumatisierten inneren Anteilen, erste Schritte im Umgang mit blockierenden und beschützenden Anteilen, Auflösung einfacher traumatischer Erfahrungen.

    Das Seminar 5 beinhaltet die Arbeit mit komplex Traumatisierten und bei dissoziativen Symptomatiken, sowie die Verbindung mit anderen therapeutischen Ansätzen bei Dissoziation.

    Im Seminar 6 geht es um Integration des neuen Wissens in die Behandlungsplanung genauso wie um innere Kooperation der Ego-States.

    Spezialseminar: Die Körpersprache der Ego-States.

    Spezialseminar: Spezielle Techniken der Traumaintegration, insbesondere der Kombination von Ego-State-Therapie mit Elementen des EMDR unter Einschluss von Ressourcenarbeit.

    Spezialseminar: Kinder- und Jugendlichentherapie mit Malene Budde in Düsseldorf: Beschäftigt sich mit den Besonderheiten des Ego-State-Ansatzes in der Kindertherapie und der Arbeit mit kindlichen Ego-States.
    Spezialseminar mit Luise Reddemann: Psychodynamische Teilekonzepte und Wurzeln der psychodynamischen imaginativen Traumatherapie in Theorie und Praxis.

    Buchung per E-Mail bei ObscureMyEmail

  • Ego-State-Theorie und -Therapie im Rahmen des Curriculums 2018-2020
    Seminar 1: Basistechniken der Kontaktaufnahme und Arbeit mit inneren ressourcenvollen Anteilen, Herstellung von Sicherheit und Stabilität

    Seminar 2: Arbeit mit symptomtragenden Ego-States und besondere Vorsichtsmaßnahmen in der Kontaktaufnahme mit traumatisierten PatientInnen

    Seminar 3: Arbeit mit verletzten und traumatisierten inneren Anteilen, Auflösung einfacher traumatischer Erfahrungen, erste Schritte im Umgang mit blockierenden und beschützenden Anteilen

    Seminar 4: Kontaktaufnahme und Arbeit mit destruktiv wirkenden Anteilen bei komplex Traumatisierten und bei dissoziativen Symptomatiken

    Seminar 5: vertiefte Arbeit bei Dissoziation, Verhandeln, Verbinden und Kooperieren

    Seminar 6: Innere Kooperation und mögliche Integration der Ego-States, posttraumatisches Wachstum, Integration des neuen Wissens in die Behandlungsplanung

    Spezialseminar: Spezielle Techniken der Traumaintegration, insbesondere der Kombination von Ego-State-Therapie mit Elementen des EMDR unter Einschluss von Ressourcenarbeit.

    Spezialseminar: Die Körpersprache der Ego-States.

    Spezialseminar: Kinder- und Jugendlichentherapie mit Malene Budde in Düsseldorf: Beschäftigt sich mit den Besonderheiten des Ego-State-Ansatzes in der Kindertherapie und der Arbeit mit kindlichen Ego-States.

    Die Seminare umfassen jeweils 16 Unterrichtseinheiten und sind Teil des anerkannten Ausbildungscurriculums zum/zur Ego-State Therapeut/in. PTK-Punkte: 20
    Die Kosten belaufen sich auf 389 € pro Seminar. Bei Anmeldung bis 1.8.2018 gilt der alte Preis von 375 €.

    Teilnahmevoraussetzung: Approbation

    Buchung per E-Mail bei ObscureMyEmail

PDF Download: EST Curriculum 2017-2019
PDF Download: EST Curriculum 2018-2020
PDF Download: EST Seminar Reddemann 2019
Supervision
Supervisionen werden in Bonn und Mönchengladbach durchgeführt.
Es gibt die Möglichkeit der Einzelsupervision und der Gruppensupervision. Letztere finden idR an Freitagen von 10-14 Uhr statt und zählen als 5 UE für das Curriculum.
PDF Download: EST Supervision